Präsident des Bundesverbandes für Sekundärrohstoffe und Entsorgung Bernhard Reiling
5. Dezember 2016

Bundesverband Sekundärrohstoffe unterstützt plus-MINT

Der Präsident des Bundesverbandes für Sekundärrohstoffe und Entsorgung freut sich über die deutschlandweite Initiative plus-MINT: „Durch das rasante Wachstum der Weltbevölkerung beanspruchen Menschen immer mehr Rohstoffe und Ressourcen. Diese sind in der Regel aber nur begrenzt verfügbar. Ziel des Bundesverbandes ist es, Rohstoffe so oft wie möglich nutzbar zu machen und dadurch den nachfolgenden Generationen ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge zu hinterlassen. Damit dies gelingt, brauchen unsere Unternehmen junge und kluge Köpfe, die sich mit den Fragestellungen von nachhaltiger Rohstoffentwicklung der Zukunft auseinandersetzen,“ sagt Bernhard Reiling.

Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. fördert genau diese Talente in den Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und bildet sie dabei bestmöglich aus.

„Der Bundesverband ist von der Idee der plus-MINT Talentförderung überzeugt und freut sich, dass dadurch besondere Talente auch besonders gefördert werden. Und das, unabhängig von der sozialen Herkunft“, so Reiling weiter.


zurück