BWINF
19. Oktober 2017

Bundesweite Informatikwettbewerbe und plus-MINT suchen gemeinsam nach Informatik-Talenten

Bei jungen Menschen das Interesse für Informatik wecken, Begabungen aufspüren und fördern – das ist das Ziel der Bundesweiten Informatikwettbewerbe. Sie richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und bieten ihnen einen jeweils altersgerechten Einstieg in das Fach. Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe gehören zu den von den Kultusministerien der Länder empfohlenen Schülerwettbewerben.

Auch bei plus-MINT spielt Informatikunterricht eine große Rolle – weit über die bestehenden Lehr- und Bildungspläne hinaus. Umso mehr freut sich Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer des Vereins zur MINT-Talentförderung, über die Kooperation mit den Bundesweiten Informatikwettbewerben: „Wer sich für IT, Computer und Programmiersprachen interessiert, ist auch bei den MINT-Talenten genau richtig!“

www.bwinf.de


zurück