Dr. Jens Viehweg mit Gratulanten und Urkunde
20. September 2016

Dr. Jens Viehweg erhält Preis der Mitteldeutschen Chemie

Dr. Jens Viehweg, plus-MINT Programmkoordinator am Internat Sankt Afra in Meißen und sächsischer Landesbeauftragter für den Schülerwettbewerb Chemkids, wurde am 10.09.2016, mit dem „Preis der Mitteldeutschen Chemie für Verdienste um Schülerwettbewerbe“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen der sächsischen Chemkids-Siegerehrung an der TU Chemnitz statt – natürlich hervorragend organisiert von Dr. Jens Viehweg höchst persönlich. Zu seinen zahllosen Leistungen im Rahmen von Schülerwettbewerben zählen die erfolgreiche Organisation von 12 weiteren Preisverleihungen und die Korrektur von sage und schreibe 9796 Wettbewerbseinsendungen.

Gesponsert wurde der Preis von der Wacker Chemie AG und dem Arbeitgeberverband NORDOSTCHEMIE. Zu den Gratulanten zählten Herr Dr. Matthias Hanisch von der NORDOSTCHEMIE, Frau Dr. Heike Brandt von der Wacker-Chemie Nünchritz und Jan Rossa, Gründer des Schülerwettbewerbs „Chemie – die stimmt!“.


Der Preis der Mitteldeutschen Chemie für Verdienste um Schülerwettbewerbe wird jährlich an eine der vielen Lehrerkräfte verliehen, die sich ehrenamtlich um die Förderung besonders interessierter und meist leistungsstarker Schüler bemühen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury die sich unter anderen aus Mitgliedern des Fördervereins Chemie-Olympiade e.V. und ebenfalls engagierten Lehrern zusammensetzt.

Foto: Jan Bendemer, Förderverein Chemie-Olympiade e.V.


zurück