© GREEN SCREEN Festival e.V.
12. Oktober 2017

Exkursion zum Naturfilmfestival „Green Screen“

Die plus-MINT Klasse des 9. Jahrgangs der Stiftung Louisenlund nahm in Begleitung der Biologielehrerin Dr. Jana Willkommen, der Klassenlehrerin Dr. Janet Blankenburg und den FSJlerinnen Franziska Mennerich und Marie Kleinhans am „Green Screen Festival“ teil. Das „Green Screen Festival“ ist das größte deutsche Naturfilmfestival und findet seit 2007 jährlich in Eckernförde statt. In diesem Jahr wurden knapp 100 verschiedene Filme gezeigt und prämiert. Der Film „Zugvögel“ von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus gewann in der Kategorie „Bester Wissenschaftsfilm“ und wurde außerdem mit dem „Heinz Sielmann Filmpreis“ ausgezeichnet.

Der Film zeigt die Reise verschiedener Zugvögel durch eindrucksvolle Luftaufnahmen, die den Schülerinnen und Schülern nachdrücklich im Gedächtnis bleiben werden. Die Schüler zeigten sich außerdem beeindruckt vom Einfallsreichtum der im Film vorgestellten Biologen, welche von Menschen aufgezogenen Waldrappe (Geronticus eremita) mit Ultraleichtfliegern auf der Flugroute in die Toskana begleiteten und den Vögeln den Weg zeigten. Diese Vögel wurden im 17. Jahrhundert in Deutschland ausgerottet und werden nun wieder angesiedelt.

Thematisch fügte sich der Besuch des Filmes nahtlos in den Biologieunterricht der Klasse ein, in dem zur Zeit die Vögel theoretisch behandelt werden und eine Projektfahrt zum Thema Vogelzug durchgeführt wird.


zurück