InstitutFlad500x500
11. September 2017

Institut Dr. Flad und plus-MINT kooperieren zur Chemiebildung in Deutschland

Das Institut Dr. Flad ist eines der größten und renommiertesten Berufskollegs für Chemie, Pharmazie und Umwelt in Deutschland – seit seiner Gründung im Jahre 1951 studierten hier Schülerinnen und Schüler aus 55 Ländern.

Ein ständiger und enger Kontakt der Schule mit Kollegen von Hochschulen, Universitäten, der Industrie und der Gesellschaft Deutscher Chemiker garantiert dafür, dass im Lehrplan neue Erkenntnisse und Entwicklungen berücksichtigt werden. Viele „Fladianer“ studieren nach ihrer Ausbildung – insgesamt sind mehr als 800 von ihnen heute promovierte Chemikerinnen und Chemiker, darunter 23 Professorinnen und Professoren der Chemie.

Der Verein zur MINT-Talentförderung ist ein bundesweiter Verbund von Persönlichkeiten, Institutionen und Unternehmen mit dem Ziel, die besten MINT-Talente im Schulbereich konsequent und zielgerichtet in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu fördern. In Deutschland werden MINT-Exzellenz-Züge an Internaten eingerichtet, zertifiziert und unterstützt, sowie das Scouting von Schülerinnen und Schülern organisiert. Das entsprechende Programm des Vereins nennt sich plus-MINT.

Im Sinne des Selbstverständnisses beider Partner sowie des gemeinsamen Anliegens der Förderung gelingender naturwissenschaftlicher Bildung wollen beide Partner künftig zusammenarbeiten. Die Kooperation zwischen plus-MINT und dem Institut Dr. Flad erstreckt sich auf berufsorientierende Praktikumsangebote für plus-MINT Schülerinnen und Schüler im Institut Dr. Flad, auf Lehrerfortbildungen zur Chemie für plus-MINT Lehrkräfte – und auf das großzügige Angebot eines kostenfreien Ausbildungsplatzes im Institut Dr. Flad für plus-MINT Absolventen und Absolventinnen.

Dominik Blosat, Geschäftsführer des Instituts Dr. Flad, und Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer des Vereins zur MINT-Talentförderung, freuen sich über diese Kooperation: „Zu wenige Schülerinnen und Schüler interessieren sich in Deutschland für Chemieberufe. Dabei braucht Deutschland dringend gut ausgebildete Fachkräfte im Bereich Chemie, der für die gesamte Wirtschaft wie für die Erhaltung unserer Umwelt eine Schlüsselstellung einnimmt. Unser Leben wird von der Chemie bestimmt – diese Faszination wollen wir MINT-Talenten entsprechend vermitteln.“


zurück