Nacht_der_Wissenschaft_Beitragsbild
21. Oktober 2016

MINT-Talente aus Louisenlund präsentieren Forschungsergebnisse bei der Nacht der Wissenschaft

16 plus-MINT Stipendiaten aus Louisenlund haben an der Nacht der Wissenschaft in Kiel am 30. September 2016 teilgenommen und präsentierten in der Mensa der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gemeinsam mit dem IPN Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik ihre Forschungsergebnisse. Die Nacht der Wissenschaft in Kiel ist Teil der Langen Nacht der der europäischen Forscher 2016, bei der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Europa in rund 250 Städten Forschungsprojekte zeitgleich vorgestellt haben.

An ihrem Ausstellungsstand haben die plus-MINT Stipendiaten aus Louisenlund zahlreichen Besuchern den Einsatz regenerativer Energien sowie die Funktionsweise von Raketen nähergebracht. Außerdem experimentierten sie mit kleinen und großen MINT-Interessierten mit Farben und der Wirkung von Zahnpasta. „Die Besucher waren begeistert und wollten genau wissen, warum zum Beispiel Essig die Eierschale (als Modell für die Zähne) zersetzt und wie Zahnpasta das verhindert“, sagte plus-MINT Schülerin Ksenia. Auch Dennis ist von der Nacht der Wissenschaft begeistert: „Es war toll, anderen Menschen zu erzählen, was wir im plus-MINT Curriculum in Louisenlund lernen und an welchen Projekten wir arbeiten.“


zurück