THW

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) wurde am 22.8.1950 als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation gegründet. Die Bundesoberbehörde untersteht dem Bundesministerium des Innern (BMI) und hat ihren Sitz in Bonn.

Mit seiner freiwilligen Basis von rund 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, darunter rund 15.000 Jugendliche in der THW-Jugend e.V., ist das THW als Behörde im BMI wohl einmalig.
Die Notwendigkeit des nicht-militärischen Schutzes der Zivilbevölkerung vor Kriegseinwirkungen und deren Beseitigung waren die hauptsächlichen Gründe für die Schaffung des THW. Mit dem gesetzlichen Auftrag wird heute direkt Bezug auf das Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG) genommen und damit die enge Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der Aufgabenbewältigung praktiziert.

Gliederung: 668 THW-Ortsverbände, 66 Geschäftsstellen, 8 Landesverbände und die THW-Leitung.  In den Ortsverbänden sind ausschließlich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer tätig, in den anderen Organisationseinheiten wird hauptamtliches Personal beschäftigt.

Mehr Infos unter www.thw.de


zurück