21. August 2019

DLR und plus-MINT kooperieren zu Talentförderung und Nachwuchsgewinnung

Der Verein zur MINT-Talentförderung und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) kooperieren im Talentförderprogramm plus-MINT. Ziel ist es, gemeinsam die MINT-Bildung in Deutschland voranzubringen, für naturwissenschaftliche und technische Studienfächer und Berufe zu werben und damit die Nachwuchsgewinnung für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung insgesamt zu unterstützen.

Dr. Volker Kratzenberg-Annies, Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung des DLR, freut sich über die neue Kooperation: „Neben der Breitenförderung, mit der wir in unseren Schülerlaboren jährlich Zehntausenden Schülerinnen und Schüler die ‚Faszination Forschung‘ nahebringen, ist uns auch die Förderung herausragender Talente ein Anliegen. Plus-MINT ist ein idealer Partner, um diese Talente gemeinsam anzusprechen.“

Auch Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer von plus-MINT, ist hoch erfreut über diese Bereicherung des plus-MINT Angebots: „An den plus-MINT Leistungszentren gruppieren wir die besten Talente Deutschlands. Diesen Talenten mit einem starken Partner wie dem DLR die zukünftigen Herausforderungen der Luft- und Raumfahrt und anderer Forschungsgebiete zu präsentieren, führt sicher zu Motivation, Interesse und Begeisterung im Unterricht und zu neuen Impulsen in der Berufs- und Studienorientierung.“

Starten wird die Kooperation mit einer gemeinsamen plus-MINT Lehrkräftefortbildung an einem der DLR_School_Lab-Standorte. Gemeinsame Programme für plus-MINT Schülerinnen und Schüler im Rahmen der DLR_Talent_School sowie die Möglichkeit zu individuellen, längerfristigen Schülerforschungsprojekten an einzelnen DLR-Standorten runden die Kooperation ab.


zurück