4. Juli 2019

Schüler experimentieren im Forschercamp

Seit zwei Jahren loben der Verein zur MINT-Talentförderung und die Gisela und Erwin Sick Stiftung den „plus-MINT Sonderpreis für interdisziplinäre Projekte“ aus. Verliehen wird der Sonderpreis an junge Talente von „Schüler experimentieren“, dem Juniorwettbewerb von „Jugend forscht“: Wer auf Landesebene erfolgreich ein fachübergreifend-naturwissenschaftliches Projekt mit Technikbezug eingereicht hat, erhält neben dem Preisgeld zudem eine Einladung zu einem einwöchigen plus-MINT Forschercamp – auch 2019 war die Stiftung Louisenlund wieder Gastgeber dieses Camps, 16 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland genossen eine spannende und abwechslungsreiche Woche mit Tüftelei und Konstruktion, mit chemischen Experimenten und Mathematik, aber auch mit Segeln, Sport, Spiel und Spaß. Nebenbei konnten die angehenden Tüftler und Erfinderinnen, Forscherinnen und Wissenschaftler das plus-MINT Nachwuchsleistungszentrum der Stiftung Louisenlund kennenlernen – und waren auch vom plus-MINT Programm begeistert! Plus-MINT Geschäftsführer Dr. Dierk Suhr, der das Camp mit den Louisenlunder Kollegen Dr. Heinrich Alheid und Dr. Steve Waitschat leitet, freut sich über die jungen Talente: „Das sind genau die Jungs und Mädchen, für die wir den ganzen Aufwand rund um das plus-MINT Programm überhaupt treiben!“

 


zurück