„Es geht nicht nur um das ‚Warum’, es geht auch um das ‚Wie’. Um das zu erforschen, sind wir hier.“

Unsere staatliche Internatsschule, das Landesgymnasium Sankt Afra, bietet allen Afranern ein generalistisches Bildungskonzept, in dem sich Begabung in besonderer Weise entfalten kann. Jungen wie Mädchen fühlen sich wohl im MINT-Bereich, entdecken ihre Liebe zu Naturwissenschaft, Mathematik, Astronomie und Informatik.

In der Mittelstufe fördern wir mit einem speziell zugeschnittenen Curriculum z.B. im 9. Jahrgang die naturwissenschaftlich-experimentelle Profilierung. In den selbst gewählten Addita öffnen sich neue Horizonte. Ein offenes Labor erlaubt die Weiterarbeit an persönlichen Projekten. Mentoren begleiten in Schule und Internat individuell und sind exzellente Fachleute, die immer zu einem Gedankenaustausch bereit sind. Damit bilden Fundamentum und Additum in der Mittelstufe die Basis, auf die in der Abiturstufe drei Leistungskurse aus dem MINT-Bereich aufbauen. Daneben entsteht in Zusammenarbeit mit Universitäten und Instituten eine wissenschaftliche Arbeit.

Die MINT-Fächer genießen als integraler Bestandteil hohe Wertschätzung am Landesgymnasium Sankt Afra. Erfolge in Wettbewerben, beim Frühstudium und Studium belegen dies eindrucksvoll.

Voraussetzung für die Aufnahme am sächsischen Landesgymnasium Sankt Afra in Meißen ist ein bestandenes Auswahlverfahren, welches schulintern oder für plus-MINT-Stipendiaten vom Verein zur MINT-Talentförderung e. V durchgeführt wird. Danach sind Schüler des plus-MINT Programms gleichberechtigt Teil der afranischen Schulgemeinschaft.

Finanzierung von plus-MINT in Sankt Afra

Die Ausbildungskosten werden vom Freistaat Sachsen getragen (Schulgeldfreiheit). Schulbücher, Arbeitshefte, CAS-Taschenrechner werden bereitgestellt. Sankt Afra setzt ein Konzept des BYOD (Bring your own device) um, daher nutzt jeder Afraner sein eigenes digitales Endgerät (Laptop oder Tablet mit Tastatur) in Schule und Internat. Bei Bedarf kann aber auch ein Gerät ausgeliehen werden. Das Schul-WLAN wird verwaltet, der Zugang ist kostenfrei. Kosten entstehen für die Verpflegung (aktuell 12,03 Euro am Tag) sowie Miete und Betreuung im Internat (207,- Euro im Monat) – insgesamt ca. 450,- Euro im Monat. Außerdem fallen Kosten bei Unterrichts-, Haus- und Projektfahrten sowie bei der individuellen An- und Abreise an.

Sächsische Schüler erhalten eine Förderung durch die Landkreise und kreisfreien Städte in Höhe von 175,- im Monat. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Unterstützung zu beantragen (Sozialstipendium) bzw. für herausragende Leistungen eine Förderung zu erhalten (Leistungsstipendium).

www.sankt-afra.de